0911 - 20 67 40 buero@kuechen-loesch.de

Wiegemesser

Das Schneiden von Gemüse kann schnell zu einer echten Herausforderung werden. Während es bei Gemüsesorten wie Tomate oder Paprika schwierig ist, die harte Schale sauber zu durchtrennen, machen es einem andere Gemüsesorten wie beispielsweise Karotten durch ihre Härte besonders schwer. Mit dem richtigen Gemüsemesser wird Gemüse schneiden jedoch zum Kinderspiel. Im Folgenden erfahren Sie, warum Sie sich unbedingt ein Gemüsemesser zulegen sollten, welche Vorteile es Ihnen bietet und worauf Sie beim Kauf achten sollten.
Brotmesser Güde

Wofür brauche ich überhaupt ein Wiegemesser?

Bei einem Wiegemesser werden die Zutaten anders als mit einem üblichen Küchenmesser nicht geschnitten, sondern „gewiegt“. Das bedeutet, dass die Lebensmittel mit der gebogenen Klinge in schaukelartigen Bewegungen zerkleinert werden. Mit dieser Art des Schneidens gelingt es ihnen, Lebensmittel sehr kleinzumachen und zugleich das Aroma – beispielsweise von Kräutern – gut aufzuschließen.

Darüber hinaus bietet Ihnen ein Wiegemesser hohe Sicherheit. Durch die gebogene Konstruktion mit mindestens einem, manchmal auch zwei Haltegriffen liegt dieses Messer sehr stabil in der Hand, sodass die Gefahr, sich zu schneiden, gering ist. Des Weiteren lässt sich das Wiegemesser vielfältig einsetzen. Dadurch, dass Sie damit auf eine sehr einfache Weise Druck ausüben, lassen sich auch sehr feste Lebensmittel wie beispielsweise Nüsse oder Schokolade mit einem Wiegemesser zerkleinern.

GWiegemesser

Wiegemesser im Shop

Bewährte und neueste Produkte

Besuchen Sie unseren Onlineshop und lassen Sie sich inspirieren!

Unser Newsletter

Abonieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Angebote und Informationen zu unseren Aktionen.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Wiegemessers achten

Es gibt viele verschiedene Arten von Wiegemessern. Diese unterscheiden sich sowohl in ihrer Art, als auch in der Anzahl der Klingen. Außerdem sollten Sie das Material sowie den richtigen Griff, die Größe und das Gewicht des Wiegemessers beachten.

Größe und Gewicht

Die meisten Wiegemesser mit Griff sind in der Regel zwischen 15 und 37 cm lang. Die Klingen haben dabei meistens eine Länge von ca. 20 cm. Große Unterschiede gibt es jedoch bei der Breite und Höhe der Klinge. Die verschiedenen Varianten reichen von Modellen mit einer sehr schmalen Klinge, aber einem sehr breiten Griff bis hin zu Exemplaren, die eine Klinge von bis zu fünf cm aufweisen. Die Breite der Klinge beeinflusst zudem auch das Gewicht des gesamten Wiegemessers. Es gilt: Je breiter diese ist, desto mehr wiegt in der Regel auch das Wiegemesser.

Das Klingenmaterial

In der Regel werden die Klingen von Wiegemessern aus rostfreiem Edelstahl hergestellt. Bei besonders hochwertigen Modellen setzen die Hersteller manchmal auch einen speziellen Klingenstahl ein, der besonders schnitthaltig ist. Darüber hinaus hat die Klinge von Wiegemessern in der Regel einen Kullenschliff, was dafür sorgt, dass Lebensmittel weniger daran kleben bleiben. So lässt sich beispielsweise auch Käse sehr gut mit einem Wiegemesser zerkleinern.

Der Griff

Die Griffe eines Wiegemessers sind meist aus Kunststoff, Holz oder Komposit, was einem nachhaltigen Kunststoffgemisch aus Weizenfasern entspricht, gefertigt. Damit Ihr Wiegemesser besonders lange scharf bleibt, sollten Sie es im besten Falle von Hand reinigen, auch wenn die meisten Modelle spülmaschinengeeignet sind. Ob ein Wiegemesser mit zwei einzelnen Griffen oder einem durchgängigen Griff besser gefällt ist, ist dagegen eine individuelle Entscheidung. Hier gehen Sie einfach nach Ihrem persönlichen Geschmack. Bedenken Sie dabei, dass Sie bei Modellen mit zwei Griffen stets beide Hände benötigen, um mit dem Wiegemesser zu arbeiten, während Modelle mit einer durchgängigen Konstruktion auch die Arbeit mit nur einer Hand zu lassen. Sollten Sie wenig Platz im Küchenschrank haben, bietet sich zudem ein Wiegemesser mit einklappbaren Griffen an. So sparen Sie Platz und obendrein sind bei diesen Modellen auch noch die Klingen geschützt.

Wie finde ich das perfekte Wiegemesser?

Egal, ob Anfänger, Hobbykoch oder leidenschaftlicher Profi – für jeden gibt es das richtige Wiegemesser! Bei der Auswahl kommt es ganz darauf an, welche Lebensmittel Sie damit bevorzugt zerkleinern und wie viel Erfahrung Sie im Umgang mit Wiegemessern bislang haben.
  • Für Anfänger: Wenn Sie bislang noch nie oder nur selten mit einem Wiegemesser gearbeitet haben, Sie sich an diese Art des Schneidens aber gerne herantasten möchten, eignet sich am besten ein Modell mit einer einfachen Klinge aus Edelstahl. Wählen Sie am besten ein Modell mit Kunststoffgriffen, da diese besonders leicht zu handhaben sind. Ob Sie sich dabei für eine Variante mit nur einem oder mit zwei Griffen entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Wenn Ihnen die Arbeit mit dem Wiegemesser Freude bereitet, können Sie schon bald auf ein Modell mit Doppelklinge umsteigen, um von den praktischen Eigenschaften eines Wiegemessers noch besser zu profitieren.
  • Modelle mit Doppelklinge: Wenn Sie schon Gefallen an der Arbeit mit einem Wiegemesser gefunden haben und dieses planen häufiger zu nutzen, dann legen Sie sich am besten ein Wiegemesser mit einer Doppelklinge zu. Ferner eignen sich diese auch besonders dann, wenn Sie öfters größere Mengen für mehrere Personen zubereiten, da sie beim Zerkleinern von Lebensmitteln viel Zeit sparen. Legen Sie obendrein Wert auf Ästhetik, dann gönnen Sie sich ein Modell mit einem edlen Holzgriff.
  • Wiegemesser für ambitionierte Hobbyköche: Wenn es Ihre absolute Leidenschaft ist, Speisen zuzubereiten und Sie schon viel Erfahrung mit den verschiedensten Schneidetechniken sammeln konnten, empfehlen wir Ihnen ein Wiegemesser mit breiter Klinge. Diese haben meistens nur einen Griff, sodass sich mit einer Hand alles bequem wiegen lässt. Darüber hinaus eignen sich diese Modelle auch zum Schneiden von Fleisch und Hacken von festen Lebensmitteln wie Nüsse oder Schokolade. Die Nutzungsmöglichkeiten sind bei dieser Art von Wiegemesser äußerst vielfältig und begeistern deshalb viele Hobbyköche.

Lebensmittel schneller und einfacher zerkleinern mit einem Wiegemesser

In vielen Küchen sind Wiegemesser noch relativ unbekannt, weil die meisten Menschen Allzweckmesser für die Zubereitung ihrer Speisen verwenden. Doch nahezu jeder, der die Vorzüge eines Wiegemessers einmal kennengelernt hat, möchte sich von diesem praktischen Küchenutensil nicht mehr trennen. Ein Wiegemesser lässt sich für zahlreiche Arbeiten in der Küche einsetzen und kann vieles, was andere Küchenmesser nicht können. Nicht nur für das Schneiden von Fleisch, Fisch oder Brot, sondern auch zum Zerkleinern von festen Lebensmitteln sind die wunderbaren Wiegemesser bestens geeignet und sogar als Pizzamesser machen sie einen hervorragenden Job.
Darüber hinaus gestaltet sich das Schneiden der Lebensmittel als besonders sicher, da Sie diese – anders als beim Umgang mit anderen Haushaltsmessern – nicht festhalten müssen. Wenn Sie ein Modell mit zwei Griffen auswählen, können Sie Lebensmittel zudem noch schneller und feiner zerteilen. Zusätzlich müssen Sie wesentlich weniger Druck ausüben, was Ihnen die Arbeit nochmals erleichtert. Entscheiden Sie sich für ein Wiegemesser mit doppelter Klinge, können Sie gleich größere Mengen von Kräutern, aber auch Gemüse und andere Lebensmittel schnell verarbeiten.
Dank der angebrachten Kullen bleiben die Schnittgutreste nur selten an der Klinge haften. Sofern Sie noch nie mit einem Wiegemesser gearbeitet haben, erfordert die Handhabung gerade am Anfang noch etwas Übung. Schnell sind die meisten Menschen aber sehr sicher im Umgang mit einem Wiegemesser und genießen die zahlreichen Vorteile beim Kochen.

Kontakt

Küchen - Loesch GmbH
Lorenzer Platz 7/15
90402 Nürnberg
Telefon: 0911/20674-0
FAX: 0911/224218
E-mail: buero@kuechen-loesch.de

Ihr Weg zu uns

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Öffnungszeiten

Wir haben für Sie geöffnet:

Montag bis Samstag
10:00 - 19:00